Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angst und Furcht
#61
Charly: „In der Bibel geht es nicht um "Tod oder Leben, sozusagen um Negativ und Positiv". In der Bibel geht es im absoluten Fokus um Gott - also das vollkommen Gute. Von dort aus wird dann im Folgendem betrachtet, was uns Menschen (der im Grunde von Gott sehr gut geschaffen wurde) im Wege steht, mit diesem Gott Gemeinschaft haben zu können, wie wir wieder zu Ihm kommen können und wie ein Leben mit Ihm aussehen kann“


Wer droht denn mit dem Tod, Gott doch als erster, wenn ihr die Frucht esst dann……….:“
Zitieren
#62
Gott "droht" mit dem Tod? Ach? Ist jetzt der Hinweis über die Folgen einer Handlung schon gleich eine Drohung? Nicht vielmehr eine Warnung?
Siehst du Gott als denjenigen, der die Menschen bedroht? So wie die Götzen?
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#63
Nun ich formuliere anders, wer spricht zuerst vom Sterben, Gott doch oder……………, wenn auch zuerst einmal als Warnung zu verstehen.

Wer lies den Baum der Erkenntnis vom Guten und Bösen aufwachsen ……………, Gott doch oder………………?
Zitieren
#64
Zitat Charly: „In der Bibel geht es nicht um "Tod oder Leben, sozusagen um Negativ und Positiv. In der Bibel geht es im absoluten Fokus um Gott - also das vollkommen Gute.“

Mit andern Worten es geht um Leben.
Zitieren
#65
Zitat:Wer lies den Baum der Erkenntnis vom Guten und Bösen aufwachsen ……………, Gott doch oder………………?
Und wozu? Um den Menschen zu bedrohen? Wohl kaum. Um den Menschen mit der Sünde zu infizieren, damit Gott sich später als Erlöser profilieren kann? Wohl kaum. Also warum?

Für mich ist es sehr deutlich, dass Gott kein Gegenüber schaffen kann, der Ihm in seinem freien Willen gleich ist, ohne diesem neben der Fähigkeit auch die Möglichkeit zu schaffen. Ergo ist es nicht Gott, der dem Menschen mit dem Tod droht, sondern der Mensch der sich dafür entschieden hat.
Dies müsste man weiter und tiefer durchdenken. Ich halte dies zu durchdenken für sehr wichtig. Hier zeigt sich sehr deutlich, mit welchem Menschen- und Gottesbild Jemand an diesen Text herangeht.

Nicht ganz richtig: es geht in der Bibel primär um Gott und dem Menschen. Das ist der Fokus. Im weiteren geht es dann um das Leben aus und mit Gott. Dann darum, was den Menschen hindert, dieses Leben aus und mit Gott zu leben.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste