Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hausgemeinden beweglicher?
#21
Hallo Hejo und andere,

unsere Ausgangsfrage war ja: "Sind Hausgemeinden beweglicher"?
Ich weiß ja nicht, ob deine postive Schilderung über das Motivieren der Gemeindeleute mit den Hausgemeinden selbst zu tun hat. Denn das ist die eigentliche Frage, die mich persönlich interessiert.

Eventuell hängt der geringere Frust den du darin hast mit anderen Faktoren zusammen. Wir hatten heute in einem Seminar über Leitung in der Hausgemeinde auch dieses Thema. Eine Hauptrichtung war "Leiten durch überzeugen".
Es ist eigentlich egal in welcher Gemeinde ich bin, wenn ich durch meine Persönlichkeit überzeugen kann, dann liegt es an meinem "Charisma" (= nicht gleich Geistesgabe wohlbemerkt!) und nicht an der Art der Gemeinde und der Struktur. Z.B. konnte Joseph im Gefängnis und aus dem Gefängis heraus Leute überzeugen und motivieren.

Gruß Richard
"Gehst du noch zur Gemeinde, oder bist du schon Gemeinde?"
Oikosthemen
Zitieren
#22
Hallo, muß noch etwas hinzufügen.
Sind Kinder (auch geistliche) nicht wie ein Spiegel? Man sagt: Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Was ist wirklich unsere Motivation? Vielleicht will uns der Herr etwas lernen damit???
So wie das mit Stephanus passiert ist, könnte man meinen, so ein junges Leben und voller Geist und Elan! Wieso mußte er sterben? Hätte Gott ihn nicht besser beschützen sollen? Er hätte doch noch viel für das Reich Gottes bewirkt? Sind solche nicht auch unsere Vorstellungen? Es soll keine Ausrede sein, doch mal zum Nachdenken anregen! Liebe Grüsse, Hejo. Big Grin
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste