Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommission zur Prüfung von Hausgemeinden
#1
Dies ist eine Kopie einer angeregten Diskussion in einem Blog der EGL-Community, der uns wert erschien, erhalten zu bleiben:

----------------------------------------------------------------------------------



[Bild: leuchter.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Roland schrieb:

Hallo zusammen,

mir ist da mal was eingefallen (hoffentlich was gutes) gibt es eigentlich so etwas wie eine Prüfungskommission für HGs bzw. deren Betreiber ?

Wenn nicht sollte so eine Kommission geschaffen werden. Die Kommission prüft dann in wie weit ein Hausvater oder auch eine Hausmutter die biblischen Kriterien für HG erfüllt.

Wird die Teilnahme an so einer Prüfung verweigert, sollte es ein Forum geben wo der Grund für die Verweigerung drin steht, damit sich jeder der in seiner Gegend eine HG sucht, sich ein Bild machen kann.

Andererseits sollten Punkte vergeben werden und es sollte Einblick gestattet werden über die Art und Weise wie die HG durch geführt wird und was für eine Lehre dort verbreitet wird.

Warum das ganze ?

Weil es zum Teil sehr nervenaufreibend und vor allem zeitraubend ist festzustellen welche HG die passende für einen selbst ist. Es geht ja auch um persönliches geistliches Wachstum und die eigene von Gott gegebene Berufung.

Ich für meinen Teil habe viel Zeit damit verbracht die richtige HG zufinden. Zum einen gibt es in unserer Gegend nicht so viele davon. Dann um da rein zukommen, muß man jemanden kennen, der einen in so einen Club mitnimmt. Dann muß man zunächst hinhören und richtig mitmachen um heraus zufinden was da läuft bzw. nicht läuft und was für eine Lehre die dort haben.

Es gibt Gruppen die brauchen eigentlich gar keine Bibel, weil sie zum einen nicht lesen was da drin steht, sondern nur was sie im Kopf haben wieder geben und so verstanden wissen wollen. Denen kann man selbst mit der Bibel nicht kommen.

Sogar unser lieber, leider verstorbener Bruder Paulus behauptet von sich nicht die volle Erkenntnis zuhaben. Er sagt unser Erkennen ist Stückwerk und auch, nicht das ich es schon ergriffen hätte, was da die volle Breite, Länge, Höhe, Tiefe, Weite wäre, aber was wir erkannt haben, darin lasst uns auch wandeln. Das steht an verschiedenen Stellen. Ich habe es einfach mal zusammen gefasst wieder gegeben.

Dann ist es ja auch so, das es Gemeinden vor Ort gibt, die zwar auch nicht alles richtig machen, aber die trotzdem auf dem Wege sind und man deshalb nicht einfach sagen kann, da gehe ich nicht mehr hin. Denn es steht ja auch geschrieben, das wir die Versammlung der Heiligen nicht verlassen sollen. Und es kann nicht sein, das jemand nur weil er sich in einer Gemeinde nicht einordnen will, einfach eine HG gründet und dann Menschen die ihm vertrauen mit ins Unglück stürzt, weil er/sie nach einer Weile mit einmal das Handtuch wirft aus welchen Gründen auch immer.

Eine HG zu betreiben ist ja nicht gerade ein einfache Sache, weil eben manche Menschen nicht wissen wie sie sich zu benehmen haben im Hause Gottes oder auch

in einer Wohnung.

Das ist aber nur ein Beispiel, es gibt mehr und sicher wird dem einen oder anderen unter Euch auch noch manches einfallen, was aber hier gar nicht Gegenstand der Diskussion sein soll.

Was haltet Ihr davon ?

Meine Frau brachte den Einwand (ich sage es ja die hat es faust dick hinter den Ohren !) dazu wäre der fünffältige Dienst zuständig. Ja da kann ich ihr nur beipflichten, nur machen manche Gruppen absolut keine Anstallten einen solchen Dienst in Anspruch zunehmen und sie beten auch nicht dafür das Gott diese Dienstgaben in den eigenen Reihen schenkt.

Sie sprechen der Herr kommt bald und der Herr baut seine Gemeinde, ohne dabei den Text von Eph.4 zu berücksichtigen. Dort steht meines Erachtens nach drin, wie es einmal sein wird. So gesehen ist es eine Prophetie und es ist auch eine Anweisung dafür, wie denn die Gemeinde in die Einheit des Glaubens kommt. Das passiert nicht einfach vollautomatisch und macht einfach nur Gott, einfach so.

Mein Volk geht zu Grunde aus Mangel an Erkenntnis, spricht der Herr. Dieser Dienst würde die rechte Erkenntnis bringen, obwohl auch dieser geprüft werden muß, das ist klar. Aber wenn dieser Dienst nicht zugelassen wird, kann er nicht agieren.

Wenn nun jemand fragt, wer denn die Mitglieder einer solchen Kommission sein sollen, würde ich vorschlagen, das diese von der Community gewählt werden können sollten. Je mehr Punkte einer/eine hat, desto wahrscheinlicher die Auswahl.

mfg Roland
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#2
[Bild: David2.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Kommentar von David Roncancio

Hallo Roland,
so was gibt es schon (gab es auch im NT). Im NT waren das das apostolische Team und die Ältesten in jeder Stadt. Etwas änliches gibt es auch weltweit in einem der Hauskirchennetzwerke: das NTRF-Netzwerk: http://www.ntrf.org/index.php.
Sie prüfen genau jede Hausgemeinde um klarzustellen, ob diese auch wirklich biblisch sind, ob sie wirklich HG sind (und nicht nur ein selbständiger Hauskreis o.ä.) und sie bilden ein Netzwerk, welches sich gegenseitig unterstützt und dafür sorgt, dass keine Falschen lehren in HG auftreten.
Ich kann dir raten, was sie haben zu lesen und es dann auf eure eigene Situation umzusetzen. Sie unterstüzen auch gerne dabei.
mfg David
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#3
[Bild: leuchter.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Kommentar von Roland

Hallo David,
das ist ja wunderbar. meine Frau hatte also auch recht - der Apo-Dienst macht das im eigendlichen. Den Link habe ich mal angetestet, da geht eine englisch sparchige Seite auf
müßter ev mal übersetzt werden das ganze. Schön wäre es wenn das die deutsachen hier zu lande auch hinbekommen werden. Das würde duie HG-Landschaft Meilen weit nach vorne tragen.
Mfg Roland
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#4
Kommentar von Charly

Nochmal: Wenn eine deartige Kommission eingeführt wird, bildet sich eine Denomination. Das ist genau das, was HG / EG eben nicht will!
Wenn es Netzwerke gibt, die solches tun, haben sich diese Netzwerke vom HG / EG-Gedanken entfernt und sollten sich besser anders benennen.

Apostolische Dienste gibt es auch unter HG / Eg. Nur haben diese eben keine derartigen Kontrollbefugnisse - was enorm wichtig ist und zu biblischen Zeiten auch so war. Wir finden im gesamten NT nicht eine Stelle, in der einer Versammlung von Christen abgesprochen wurde Gemeinde zu sein - selbst in den Sendschreiben der Offenbarung nicht. Wer sich also solches anmaßt, erhebt sich mMn über Gott selbst. Das schreibe ich bewusst, weil ich sehr gut weiß, wie weit diese Arroganz unter Christen verbreitet ist.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#5
[Bild: leuchter.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Kommentar von Roland

Hallo Charly,
danke für Deine Antwort. Es geht mir bestimmt nicht darum hier neue Moden einzuführen.
Nur wieviel Zeit glauben wir denn haben wir denn ev. noch 5000 Jahre ? Aus diesem Grunde
könnte so eine Kommission wichtig sein auch zum Schutz einfältiger Gotteskinder die noch auf jeden Wind der Lehre herrein fallen und auch dafür das echte HGs sozusagen auch eine Gütesiegel haben.
Nur wo wirklich HG (Logo müßte noch entwickelt werden) drauf steht ist auch wirklich HG vorhanden und nicht solche die nur so tun und in Wirklichkeit die Arbeiter der Teufels sind.

Ich weiß es aus eigener Erfahrung ,wenn man als junges Gotteskind erstmal was vor die Platte
bekommen hat, zieht man sich erst einmal in sein Schneckenhäuschen zurück und die nächsten paar Jahre erfährt das gar keiner in der Öffendlichkeit, bis die das aufgearbeitet haben können Jahrzehnte vergehen wenn sie denn überhaupt überleben.

Mein Vorschlag (Vorschlag!) kann ja nun nicht ganz verkehrt sein, weil ja unsere lieben Brüder in Übersee da auch schon drauf gekommen sind wie unser lieber Bruder David Roncancio gepostet hat.

Von daher wäre es gut wenn das nicht abgeblookt würde sozu sagen als unsinniger Antrag,
sondern mal im Ernst überlegt wird. Und dann müßte das natürlich opensource weiter entwickelt werden. Die ganzen Feinheiten die sowas haben muß, Mißbrauch muß ausgeschlossen werden etc.

Es soll ja kein Gericht werden sondern eine Hilfe für suchende. Das was dabei herraus kommt
kann dann nicht mehr ignoriert werden. Jetzt wird doch gesagt auch die da, die 5 Typen auf dem Sofa da, in der und der Straße bei dem und dem da usw. Laufend diese Rechtfertigungen
habt Ihr keine Gemeinde ? Ja weißt Du wir haben eine Hausgemeinde. Was ist das denn ?

Ja weißt Du und dann mußt du die ganze Geschichte von der Urgemeinde und Dr.Robert Heidlers Botschaft usw. das alles erzählen und die sehen Dich an als seist Du ein Außerirdischer ein Alian oder so. Ich hatte hier ein paar Geschwister die dachten tatsächlich wir wären in einer Wüste ! So ein Quatsch. Aber die kennen nur Happy Klappy Versammlungen mit 500 Aufwärtz und dann die ganze Strucktur mit den Hauskreisen und die Beschäftigungs Programme etc.

Von daher gesehn steckt HG noch in den Kinderschuhen. Auf der anderen Seite gibt es viel mehr HGs als man das so im allemeinen denken würde. Die Betreiber nennen es nur Hauskreis und sie schotten sich ab. Will heißen kein Internet, kein TV,Kein Radio keine Conferencen etc.
Da läuft etwas echt krankes ab. Das sind Systhemgeschädigte, die müssen da mal Hilfe bekommen, in dem man ihen echte gute Angebote vorlegt.
mfg Roland
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#6
Kommentar von Charly

Zitat:Aus diesem Grunde könnte so eine Kommission wichtig sein auch zum Schutz einfältiger Gotteskinder die noch auf jeden Wind der Lehre herrein fallen und auch dafür das echte HGs sozusagen auch eine Gütesiegel haben.

So haben schon viele Christen gedacht und Denominationen gegründet. Jede war sich sicher "richtiger und besser, sowie klüger" auf dem Weg des Herrn zu sein. Was ist immer daraus geworden? Eine Denomination, die sich zunächst über die Glaubensgeschwister erhoben hat und mit Glück (wenn sie noch existiert) nach langen Jahrzehnten oder Jahrhunderten versucht endlich Frieden mit manchen ihrer Geschwister zu finden.
So etwas kommt dabei heraus, wenn Christen sich anmaßen das Werk Jesu tun zu wollen.
Weder du noch ich, noch sonst wie schlaue "Apostel" bauen die Gemeinde Gottes, sondern nur Jesus alleine. Daher steht es auch in Jesu Verantwortung, seine Kinder zurecht zu bringen. Oftmals bezieht er andere Christen als Seine Diener dazu mit ein, indem sie zur richtigen Zeit die richtigen Dinge ansprechen. Aber die Verantwortung bleibt ohne Ausnahme immer bei Jesus.

Weder du noch ich, noch sonst wer hat überhaupt auch nur ansatzweise das Recht, anderen Christen abzusprechen Gemeinde zu sein. Und mit solchen Ausdrücken wie "Arbeiter des Teufels" sollten wir nicht umgehen. Mit sowas machen sich lediglich die schuldig, die damit um sich werfen.

Ja, es stimmt: wenn man als junger Christ auf falsche Wege geführt wird, hat das üble Folgen. Meinst du das wüsste Jesus nicht? Aber wer gibt dir denn diese Sicherheit, dass nicht Heute du es sein könntest, der andere auf einen - für sie - falschen Weg führst?
Je mehr es dich nach Kontrolle über Christen verlangt, kannst du dir sicher sein, dass du nicht nach dem strebst, worum es Jesus geht.

Zitat:Mein Vorschlag (Vorschlag!) kann ja nun nicht ganz verkehrt sein, weil ja unsere lieben Brüder in Übersee da auch schon drauf gekommen sind wie unser lieber Bruder David Roncancio gepostet hat.

Wie ich schon schrieb, auf diese Ideen sind über die Jahrtausende etliche Christen gekommen und sind alle letztlich in sterbenden Denominationen gelandet. Für eine Zeit war auch manches gut, bis es in Tradition und Überheblichkeit versinkt. Es beeindruckt mich also in keiner Weise, das David und irgendwelche Netzwerke das gut und richtig finden. Denn konsequent durchdacht endet es immer in derselben Suppe.

Zitat:Von daher wäre es gut wenn das nicht abgeblookt würde sozu sagen als unsinniger Antrag, sondern mal im Ernst überlegt wird.

Solche Gedanken werden schon von Beginn dieser neuen HG / EG - Bewegung von allen Seiten und von sehr vielen Christen durchdacht. Unterschiedliche Christen kommen da zu unterschiedlichen Ergebnissen. Die, die sich für Kontrolle entscheiden landen in neuen Denominationen. So habe ich auch gehört, dass zB in Amerika bereits solche HG-Denominationen entstanden sind. Und? Was haben sie damit gewonnen? Den eitlen Eindruck, sie wüssten es nun besser wie alle anderen Christen?
Einer der eigentlichen und wichtigen Kernpunkte von EG ist eben der, dass Niemanden - auch keine Superapostel - solche Autorität zugestanden wird. Gerade das macht auch die Herausforderung an jeden einzelnen Christen in der EG aus: nicht andere für sich denken zu lassen, sondern selbst ein geheiligtes Leben mit Gott zu suchen.

Hausgemeinden sind nicht mehr und nicht weniger wie eine der vielen Versammlungen der einen Gemeinde - dem Leib Jesu. Eine Versammlung, nicht mehr. Ob nun fünf oder fünftausend zu der Versammlung gehören, sie werden niemals mehr sein können. Denn die Gemeinde ist der ganze Leib Jesu. Also ist es so, dass auch wenn nur zwei im Namen Jesu zusammenkommen, dies immer noch eine Versammlung der Gemeinde Jesu ist. Da halten wir uns besser zurück, wenn wir dazu neigen sollten, dies verächtlich betrachten zu wollen.

Zitat:Ja weißt Du und dann mußt du die ganze Geschichte von der Urgemeinde und Dr.Robert Heidlers Botschaft usw. das alles erzählen und die sehen Dich an als seist Du ein Außerirdischer ein Alian oder so....

Entschuldige meine Haltung, aber mir ist es letztlich so ziemlich egal was irgendwer mit irgendeinem Namen auch immer lehrt. Solange ich diese Lehre nicht selbst im Wort bestätigt finde, ist es lediglich die Meinung eines Mitchristen.
Unter uns sind einige, die sich seit Jahren intensiv mit dem beschäftigen, was die Gemeinde zur Zeit der Bibel bewegte. Daraus sind viele Beiträge und auch Bücher entstanden - sowie Schulungen und vieles mehr. Aber wer will sich hier anmaßen das alles nun wirklich und absolut verstanden zu haben?
Diese Dinge sind gut und wichtig um fortwährend weiter diskutiert und bewegt zu werden. Aber wie jeder Christ letztlich damit umgeht, geht vor allem ihm selbst und Jesus was an. Wir dürfen anderer Meinung sein und dies auch äußern, aber Kontrollieren und Bestimmen, ist nicht unsere Sache.

Zitat:Die Betreiber nennen es nur Hauskreis und sie schotten sich ab. Will heißen kein Internet, kein TV,Kein Radio keine Conferencen etc. Da läuft etwas echt krankes ab. Das sind Systhemgeschädigte, die müssen da mal Hilfe bekommen, in dem man ihen echte gute Angebote vorlegt.

Wieder. In wessen letzter Verantwortung steht dies nach deiner Meinung? Reicht es uns nicht, es in Jesu Hand zu wissen?
Ich kenne meine Geschichte und die Geschichte so manch anderer im Bereich HG / EG. Daher weiß ich nur zu gut, dass Jesus seinen Weg mit jedem von uns hat. Ich habe das Vertrauen in Jesus, dass er allen diesen zur rechten Zeit, die richtigen Lehrer über den Weg schickt - auch ganz ohne Internet Wink
Wir tun also das, was unsere Aufgabe ist - ein breites Forum zu schaffen wo Begegnung und auch Belehrung ohne Kontrolle möglich ist. Dies tun wir im Internet und weit darüber hinaus. So wie auch viele andere Christen.

Gruß, Charly
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#7
Kommentar von Stella

Was ich meine, was wir tun können und sollten, ist die Aufklärung.
Da denke ich selber sehr oft dran.
Es gibt unermesslich viele Ausrichtungen, dass es fast wie in einem Kiosk ist..
Wir brauchen die reine, unverfälschte Lehre zurück.
Das kann man nicht produzieren, dafür kann man nur beten.
Ich persönlich sehne mich nach fest gegründeten Männern und Frauen im Reich Gottes, die für die Gläubigen eine Orientierung und stabile Hilfe sind.
Menschen des Vertrauens.
So wie es eben Paulus und die anderen Apostel für die Gläubigen waren.

Alles andere ist mMn nur eine Einladung für Kontrolle ist, die so einfach nicht von Gott her gedacht ist.

Aufklärung, durch hingegebene Gläubige ist in unserer Zeit, finde ich das Allerwichtigste!
Wo sind die Apostel und Propheten?
Mein Herz ruft dannach.. und wir brauchen sie wirklich!!!
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#8
[Bild: leuchter.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Kommentar von Roland

Hallo Charly,

Deine Meinung in Ehren: Aber wie kommst Du darauf das eine lockere Kommission die von
der gesammten Communiti kontroliert wird etwas mit einer neuen Denomination zu tun hat ?

Du schreibst auch:
So etwas kommt dabei heraus, wenn Christen sich anmaßen das Werk Jesu tun zu wollen.

Was bedeutet diese Worthülse ? Frei übersetzt tut das doch jeder der eine HG betreibt alles andere ist doch nun echt frommes Gerede mit verlaub gesprochen.

Beispiel: Wer außer mir geht hin und holt die Gitarre aus dem Schrank, wer bearbeitet und bereitet
die Liederbücher den Tee usw. Wer läd die Leute zu uns ein ? Wer betet jeden Tag das es alles gelinget ?
Das machen doch die Menschen, wenn auch Gott das Wollen und Vollbringen in uns macht.

Du schreibst:
Weder du noch ich, noch sonst wer hat überhaupt auch nur ansatzweise das Recht, anderen Christen abzusprechen Gemeinde zu sein.

Das ist zunächst einmal war. Jedoch kann es nicht unwidersprochen stehen bleiben weil ja nun einmal die Prüfkriterien geschrieben stehen. Da steht das so etwas kein Neuling machen soll und er muß einen guten Ruf haben, er soll seinem eigenen Hause gut vorstehen, er soll gehorsame Kinder haben, nicht Geld süchtig, kein Säufer also dem Wein ergeben usw. Das können wir doch nicht alles bei seite lassen nur weil es hier um HG geht.

Dann steht auch geschrieben das man diese Prüfen solle und wenn sie sich bewährt haben soll man sie dienen lassen. ich weiß das steht über die Diakone. Wer aber noch kein Diakon gewesen ist, kann meines
Erachtens nach nie und nimmer ein Gemeindevorsteher oder besser der Hirte oder Aufseher sein auch wenn es ein Team ist.

Du schreeibst:
"Arbeiter des Teufels"

Die Worte habe ich nicht erfunden die stehen in der Bibel und um der Wahrheit willen und des besseren Verständnisses willen habe ich diese Worte gewählt. Damit will ich niemanden angreifen oder diffamieren. Aber das es so etwas gibt ist ja nun einmal eine Tatsache und dieser Tatbestand steht ja auch in der Bibel.
Es ist ja das was Paulus beschreibt.

Du schreibst:
Je mehr es dich nach Kontrolle über Christen verlangt, kannst du dir sicher sein, dass du nicht nach dem strebst, worum es Jesus geht.

Also ich verstehe die ganze Schrift so, das ich mich der Kontrolle durch das Wort und meinen Geschwistern stellen muß. So wie ich rede so soll man mich auch handeln sehen. Damit ich eben kein leerer Schwätzer bin und auch kein Heuchler sondern ein rechter Arbeiter Gottes. Was anders meint denn sonst Jesus als
gesagt hat: an ihren Werken sollt Ihr sie erkennen ?

Du schreibst:
Es beeindruckt mich also in keiner Weise, das David und irgendwelche Netzwerke das gut und richtig finden.

Das finde ich aber wirklcih schade das es Dich nicht interssiert was Deine Geschwister so dazu sagen und hast Deine Meinung unverrückbar festgelegt.

Du schreibst:
Die, die sich für Kontrolle entscheiden landen in neuen Denominationen.

Das kann man ja überlegen was man da machen kann um den guten Effekt um den es geht zuhaben ohne dabei in so eine neue Denomination, ein neues perverses System abzurutschen.




Du schreibst:
Entschuldige meine Haltung, aber mir ist es letztlich so ziemlich egal was irgendwer mit irgendeinem Namen auch immer lehrt. Solange ich diese Lehre nicht selbst im Wort bestätigt finde, ist es lediglich die Meinung eines Mitchristen.

Ich hatte Dir angeboten dioe Botschaft zuhören in dem ich Dir die MP3 geschickt hätte und dann hättest Du es im Wort bestätigt gefunden. Mein Angebot steht noch !

Du schreibst:
Unter uns sind einige, die sich seit Jahren intensiv mit dem beschäftigen, was die Gemeinde zur Zeit der Bibel bewegte. Daraus sind viele Beiträge und auch Bücher entstanden - sowie Schulungen und vieles mehr. Aber wer will sich hier anmaßen das alles nun wirklich und absolut verstanden zu haben?

Da zähle ich mich auch dazu auch wenn ich auf diese Seite noch nicht so lange tätig bin. Da bin ich auch vollkommen Deiner Meinung. Da sage ich mit Paulus unser Erkennen ist Stückwerk.

So eine Bewertungskommission soll ja nur bewerten was die Community festgestellt hat mehr nicht. Dies natürlich unter beachtung des Wortes das ist klar. Und wer sich noch in keiner Gemeinde (HG eingeschlossen) bewährt hat kann auch nicht Mitglied einer solchen Kommission sein. Wo kämen wir sonst hin wenn da jedr x-bel. da ne Meldung machen könnte.

Du schreibst:
Diese Dinge sind gut und wichtig um fortwährend weiter diskutiert und bewegt zu werden.

Das meine ich mit opensource. Die Charta der Kommission muß nach dem Stand der Erkenntnis der Community angepasst werden, auch unter berücksichtigung der Schrift.

Mit freundlichen Grüßen Roland
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#9
[Bild: 261.JPG?width=48&height=48&crop=1%3A1] Kommentar von Hans-Otto

Kontrolle bzw. eine „Prüfungskommission“ hat im Grunde etwas mit Angst und Furcht zu tun
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#10
Kommentar von Charly

Zitat:Deine Meinung in Ehren: Aber wie kommst Du darauf das eine lockere Kommission die von der gesammten Communiti kontroliert wird etwas mit einer neuen Denomination zu tun hat ?

Indem du forderst, dass diese "lockere Kommission" feststellt, wer die "Kriterien" für eine Gemeinde erfüllt und wer nicht. Menschen richten über Menschen - das kommt dabei heraus.

[quote]Du schreibst auch: So etwas kommt dabei heraus, wenn Christen sich anmaßen das Werk Jesu tun zu wollen.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste