Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Definitionsprobleme
#1
Hallo!

Wie wird "Organische Gemeinde" definiert?
Wie wird "Einfache Gemeinde" definiert?
Huh

Es gibt Angebote für Interessenten an der einen und an der anderen Gemeindeform (ist "Form" hier der richtige Begriff?), z. B.

Forum Einfache Gemeinde 2012
Infotag für organische Gemeinde

Ich werde mich aber sicher nicht irgendwo anmelden, wenn ich nichtmal weiß, worum es bei diesen Veranstaltungen geht. Wink

Hanna
Zitieren
#2
Hallo Hanna,

Für mich sind all diese Begriffe "Einfache Gemeinde", "Organische Gemeinde", "Hausgemeinde", "Hauskirche" usw. Arbeitsbegriffe, die helfen sollen über etwas zu sprechen.

Jeder dieser Begriffe drückt für mich etwas anderes aus:
  • einfach ==> leicht, flexibel, unkompliziert, für jeden lebbar und begreifbar
  • organisch ==> natürlich, zu unserem Leben passend, eben nicht organisiert/geplant (obwohl Organisation und Planung sicher auch einen Platz haben)
  • Haus... ==> familiär, in kleinen Gruppen ... auch bei mir oder bei meinen Nachbarn möglich. Meint aber für mich überall, wo das Leben sich abspielt.
Auf der anderen Seite, verbinden viele auch ganz konkrete Modelle mit diesen Begriffen. Ich will das ganz bewusst nicht machen. Aus den unterschiedlichsten Berichten (wo diese Begriffe als Bezeichnung für Gemeinde verwendet werden) erkenne ich, dass Gemeinde total unterschiedlich gelebt wird. Ich bin froh und dankbar für diese Vielfalt.

Das hilft Dir nun sicher auch nicht viel weiter Wink

Die Angebote "Forum Einfache Gemeinde", "Infotag organische Gemeinde" und andere haben folgendes zum Ziel:
  • Gemeinde Jesu einfach, organisch, unkompliziert im Alltag zu leben.
  • Die Vision davon weiter zu tragen und darüber zu informieren.
  • Menschen mit diesem Anliegen zu vernetzen, damit man einander besser unterstützen kann.
  • Einander zu ermutigen auf diesem Weg!

So sehe ich das!
Andere würden das evt. noch etwas weiter fassen und noch weitere Punkte mitaufnehmen oder umformulieren.

Dann warten wir mal darauf, ob noch andere das ergänzen werden.

Shalom und liebe Grüße,
Guido
Zitieren
#3
Hallo Hanna,
also vorweg muß man oder kann man im allgemeinen sagen, das
für eingefleischte IC Kirchler ein EG praktisch gar nix ist.
Wenn wir aber nach der Schrift gehen, ist es ehr umgedreht.
Die Juden trafen sich von je her in den Häusern und die Gemeinde
hatte im Tempel keinen eigenen Raum. Wenn man den Vers. aus Apg.
2,46; mal genauer ließt, kann man sehr schön sehen, das sie die
eigendliche Gemeindegemeinschaftsversammlung, wo auch 1.Kor.14,26; statt finden konnte in den Häusern war, denn dort brauchen sie das Brot.Shy

Hier der Text aus der Luth.1984 (99/07 - Quadrobibel 3.0)
Und sie waren täglich einmütig beieinander im Tempel und brachen das Brot hier und dort in den Häusern, hielten die Mahlzeiten mit Freude und lauterem Herzen
und lobten Gott und fanden Wohlwollen beim ganzen Volk. Der Herr aber fügte täglich zur Gemeinde hinzu, die gerettet wurden.

mfg Roland


Zitieren
#4
Hallo Roland!

(22.03.2012, 16:56)BruderTuck schrieb: also vorweg muß man oder kann man im allgemeinen sagen, das
für eingefleischte IC Kirchler ein EG praktisch gar nix ist.

Jetzt wird es für mich an der Zeit, mir ein Lexikon zuzulegen. Ich verstehe die Fachbegriffe alle nicht, mit denen hier hantiert wird.
Was bitte ist ein IC Kirchler??? Huh

(22.03.2012, 16:56)BruderTuck schrieb: Wenn wir aber nach der Schrift gehen, ist es ehr umgedreht.
Die Juden trafen sich von je her in den Häusern und die Gemeinde
hatte im Tempel keinen eigenen Raum.

Jaja, das ist bekannt Wink

Hanna
Zitieren
#5
Hallo Hanna,

Ich bin zwar nicht Roland! ... aber antworte trotzdem.

(22.03.2012, 18:11)Hanna schrieb:
(22.03.2012, 16:56)BruderTuck schrieb: Wenn wir aber nach der Schrift gehen, ist es ehr umgedreht.
Die Juden trafen sich von je her in den Häusern und die Gemeinde
hatte im Tempel keinen eigenen Raum.

Jaja, das ist bekannt Wink

Hanna, Du hast ja einige Jahre Erfahrung gesammelt in Hauskirche.
Da habe ich keine andere Antwort erwartet Smile

(22.03.2012, 18:11)Hanna schrieb: Jetzt wird es für mich an der Zeit, mir ein Lexikon zuzulegen. Ich verstehe die Fachbegriffe alle nicht, mit denen hier hantiert wird.
Was bitte ist ein IC Kirchler??? Huh

IC = Institutional Church ==> Institutionelle Kirche/Gemeinde

Ich versuche, solche Abkürzungen und Fremdworte zu vermeiden. Falls ich doch mal in Rätseln spreche, dann mache mich bitte darauf aufmerksam!

lg,
guido
Zitieren
#6
Hallo Guido!

(22.03.2012, 18:25)guido schrieb: Ich bin zwar nicht Roland! ... aber antworte trotzdem.

Smile
Bin ich froh, dass du nicht schüchtern bist! Sonst hätte ich noch länger auf Antwort warten müssen Wink

(22.03.2012, 18:25)guido schrieb:
(22.03.2012, 18:11)Hanna schrieb: Was bitte ist ein IC Kirchler??? Huh

IC = Institutional Church ==> Institutionelle Kirche/Gemeinde

Ahaaaa!!!
In der Bibel bin ich bewandert, aber nicht in Kirchendeutsch Big Grin

(22.03.2012, 18:25)guido schrieb: Ich versuche, solche Abkürzungen und Fremdworte zu vermeiden.

Das ist lieb von Dir. Aber manchmal nützt mir nicht einmal, dass die Begriffe ausgeschrieben werden (Organische Gemeinde, Einfache Gemeinde). Wink

(22.03.2012, 18:25)guido schrieb: Falls ich doch mal in Rätseln spreche, dann mache mich bitte darauf aufmerksam!

Ich bin nicht schüchtern, ich werde sicher was sagen! Big Grin

Weißt du, was ich interessant finde? Vor etwa 16 Jahren besuchte ich ein Event, bei dem Christen aus allen möglichen Gemeinden zusammenkamen. Ich fragte meinen Sitznachbarn, aus welcher Gemeinde er kommt (damals war ich noch emsig damit beschäftigt, Leute in Schubladen zu verfrachten).
Er sagte, er sei in einer Hausgemeinde und beschrieb mir das kurz.
Damals dachte ich: "NIE will ich in einer Hausgemeinde sein! Wie armselig muss da der Lobpreis klingen, wenn nur ein paar Leutchen singen! Um wieviel schöner ist es doch in meiner Gemeinde"

Und jetzt - jetzt bin ich rundherum glücklich in meiner Hausgemeinde und habe überhaupt keine Sehnsucht mehr nach einer großen Gemeinde. Obwohl ich noch gute Kontakte zu meinen Geschwistern aus meiner Ursprungsgemeinde pflege, habe ich keinerlei "Heimweh", im Gegenteil: Jede Woche schätze ich mich glücklich, zu diesem kleinen aber feinen Kreis zu gehören.

Hätte mir das jemand prophezeit damals, ich hätte es wohl nicht geglaubt!

Hanna

Zitieren
#7
Hallo Hanna,

(22.03.2012, 18:45)Hanna schrieb: Und jetzt - jetzt bin ich rundherum glücklich in meiner Hausgemeinde und habe überhaupt keine Sehnsucht mehr nach einer großen Gemeinde. Obwohl ich noch gute Kontakte zu meinen Geschwistern aus meiner Ursprungsgemeinde pflege, habe ich keinerlei "Heimweh", im Gegenteil: Jede Woche schätze ich mich glücklich, zu diesem kleinen aber feinen Kreis zu gehören.

Hätte mir das jemand prophezeit damals, ich hätte es wohl nicht geglaubt!

Das kann ich Dir nachempfinden!

Aber für jetzt mache ich Schluss. Ich packe meine Turnsachen und gehe zur Männergymnastik. Heute bin ich als Übungsleiter dran.

Ricki ist auf dem Weg ins Kino: Gekaufte Wahrheit - Gentechnik im Magnetfeld des Geldes

lg, guido
Zitieren
#8
@Hanna
Du schreibst:
jetzt bin ich rundherum glücklich in meiner Hausgemeinde und habe überhaupt keine Sehnsucht mehr nach einer großen Gemeinde.

und fragst am Anfang des Postiings was Organische oder Einfache Gemeinde ist ?!?Huh kratz Kopf Sad
Zitieren
#9
(23.03.2012, 14:17)BruderTuck schrieb: @Hanna
Du schreibst:
jetzt bin ich rundherum glücklich in meiner Hausgemeinde und habe überhaupt keine Sehnsucht mehr nach einer großen Gemeinde.

und fragst am Anfang des Postiings was Organische oder Einfache Gemeinde ist ?!?Huh kratz Kopf Sad
Bei mir hat das keine Fragen ausgelöst!

Ich kenne auch andere, die genau das leben, worüber wir mit verschiedensten Begriffen sprechen, diese Begriffe aber nicht kennen! Smile

Das ist auch nicht notwendig!
Im Gegenteil - für mich hat das etwas lebendiges und inkompliziertes.
Ich freue mich darüber Smile

lg, guido
Zitieren
#10
Hallo!

Es ging nur um die Begriffsbestimmung.

Ich kenne den Ausdruck "Hausgemeinde" und assoziiere damit Leben teilen, unkompliziert zusammensein, Spontanität, Wahrgenommenwerden, Freiheit von starren Formen, einander helfen (im praktischen Sinn, aber auch geistlich), einander so gut kennen, dass man sich nichts mehr vormachen kann, das Bibelthema immer nach den aktuellen Bedürfnissen wählen können, eine Atmosphäre, die geistliches Wachstum sehr fördert ...

Wenn "Einfache Gemeinde" nicht "Hausgemeinde" heißt, bedeutet das doch, dass damit etwas anderes gemeint ist!

Und wenn dann noch ein dritter Begriff ins Spiel gebracht wird, dann doch wohl nur, weil die bisherigen Namen die Sache nicht auf den Punkt treffen.

Sonst könnte man doch bei einem einzigen Begriff bleiben, oder?

Hanna
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste