Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Einfache Gemeindeforum .einfache-gemeinde.deInfoForumInfo

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entscheidungsfindung durch Konsens
#11
Hallo Hanna,
so schnell können also Mißverständnisse entstehen. Die Geschwister die neben mir herleben, das sind die leiblichen. Aber mit den geistlichen Geschwistern habe ich eben eine wesentlich engere Beziehung.

Aber auch das natürlich eine Situation die schmerzt, wenn der Nachbar im selben Wohnhaus wie mein leiblicher Bruder mich besser kennt und mehr versteht von dem was wir mit Gott erleben, einfach weil er die selbe Sehnsucht nach mehr von Jesus hat.
Bei uns sprechen wir immer von geistlichen Ebenen. Wenn ein Mensch mit Erlösung glaubt das christliche Leben abgedeckt zu haben, der Rest wäre nichts weiter als Dienst in der Gemeinde und anhören von Predigten, dann ist das eine andere geistliche Ebene. Wir denken da an Täler und Höhen, um von Höhe zu Höhe zu kommen muss man durch Täler wandern...

Danke für Deine ausführliche Antwort bzgl. Entscheidungsfindung. Du hast meine Gedanken wesentlich bereichert.
Ich habe es EGs genannt weil die Webseite so heißt. Einheitliche Namen gibt es ja nicht, und die Gruppen, EGs, oder wie auch immer man sie nennt sind ja auch verschieden, genau wie wir, dann halt auch verschiedene Namen.

Ich vermute das ist auch regional unterschiedlich.
Zitieren
#12
Naja, EG unterscheidet sich auch ganz klar von Hauskreisen einer institutionellen Gemeinde. Z.B. sollte man in einer Hausgemeinde der Eg'n keine Satzung finden. Und dort gibt es auch keine derartigen hierarchischen Leiterstrukturen.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#13
Hallo Leute,
interessantes Thema, das Efia hier aufgeworfen hat. Und viele gute und meiner Meinung nach richtige Sachen wurden bereits gesagt.
Noch ein Einschub meinerseits:

Es ist sinnvoll bei dem Thema Entscheidungsfindung zu unterscheiden, in welchem Rahmen diese geschieht. Wenn ich von der einfachen Gemeinde ausgehe (Hauskirche, Hausgemeinde, organische Gemeinde), dann denke ich, dass die Leitung durch Konsens immer angebracht ist. Zu berücksichtigen ist, dass im Idealfall die EG wie eine Familie ist klein und überschaubar, die Fähigkeit zur Entscheidungsfindung wird bei den einzelnen in unterschiedlichen Reifegraden vorhanden sein - d.h. für Babys und Kleinkinder ist es sinnvoll, sich den Erfahreneren einfach anzuschließen. Wir hatten in unserer ersten Hausgemeinde fast immer unsere Entscheidungen im Konsenz gefällt. Bis das nicht mehr ging - erst zwei Jahre später konnten wir dann wieder eine Konsenzentscheidung fällen. Die lautete so, dass wir die Gemeinde auflösen und uns in drei Gruppen aufteilen - das haben wir dann auch gemacht.

Die Entscheidungsfindung im größeren Verband, also im Netzwerk der Einfachen Gemeinden ist anders. Da geht es dann oft auch um andere Dinge. Hier ist die Kompetenz der Ältesten und der Dienste gefragt, und der Konsenz wird sich mehr auf die Gruppe der Verantwortlichen beschränken.

Ric
"Gehst du noch zur Gemeinde, oder bist du schon Gemeinde?"
Oikosthemen
Zitieren
#14
Hallo Charly,
stimmt, Hauskreis wäre nicht nur ein falscher Begriff, auch die Treffen laufen deutlich anders ab, ebenso ist die Gruppe nicht selbstständig sondern untersteht einer Gemeinde und deren Leitung.
Ich dachte EG, org. Gemeinde, Hauskirche oder Hausgemeinde könnten aber synonym verwendet werden. Hausgemeinde wäre aber ein Begriff den ich in HH eher nicht erwarten würde. Ist nur so eine Gefühlssache - eben völlig weiblich und nicht notwendigerweise logisch oder richtigWink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste