Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heilung
#1
Heilung

Ein iranischer Christ der seit vielen Jahren mit seiner Frau hier in Deutschland lebt und ab und an für mich als Subunternehmer tätig ist, erlebte vor ca. 14 Tagen Jesus.

Ich traf ihn in einem Objekt, 1 Tag davor sagte er mir morgens am Telefon, dass er starke Rückenschmerzen hätte und nicht wisse ob er arbeiten könne, aber er würde es versuchen. Er lief gebückt und man sah, dass er Schmerzen hatte, trotz Schmermittel und einem „Korsett“ um seine Hüften, das er mir zeigte indem er sein T-Shirt ein wenig nach oben zog.    Er  sagte mir, dass er letztes Jahr 2 Monate wegen dieser Art  Schmerzen nicht arbeiten hätte können. Er wolle es vielleicht mal mit Akkupunktur probieren und fragte mich ob ich einen wisse, der ihm helfen könne, denn die Ärzte bei denen er gewesen war konnten ihm nicht wirklich helfen, eben Schmerzmedikamente verschreiben etc. eben das übliche.
Ich sagte ihm, dass in einem solchen Fall, beten  die Alternative wäre. Er guckte mich verdutzt an……….!!!????  Ich meinte zu ihm, er könne es sich ja überlegen………..!!! Wir verabschiedeten uns bis zum nächsten Tag.

Am folgenden Tag, trafen wir uns mittags  auf dem Parkplatz vor dem Objekt, ich fragte ihn „wie geht es ihrem Rücken?“. Er meinte schlecht…! Ich sagte, „da hilft nur beten, Jesus Christus heilte damals und ER heilt heute!!“
Herr B.  war im Begriff sich gerade eine Zigarette anzuzünden, stockte und meinte zu mir, beten sie bitte für mich und steckte die Zigarette zurück in die Schachtel.  Ich sagte“o.K., wir gehen um die Ecke dort ist es schattig“. Wir liefen um die Ecke und ich betete mit Hand auflegen  im Schatten eines Gebüsches für Herrn B. „So das wars“ sagte ich. Er streckte mir seine beiden Unterarme entgegen und meinte, „oh die Haare haben sich alle aufgestellt“ ich meinte das kommt schon mal vor. Wir verabschiedeten uns.

3 Tage später in einem anderen Objekt, lief mir Herr B. hüpfend entgegen, machte Knie- und Rumpfbeugen. Ich habe keine Schmerzen mehr und kann mich normal bewegen, rief  er voller Freude.  Er meinte ich sei ein Heiliger………………..!! (Ich sagte ihm ich sei ein normaler Mensch)

Nun denn………., Lob und Dank……….!!

Aber jetzt kommt’s, heute bei einem Telefonat mit Herrn B. sagte er mir, dass seine starken Kopfschmerzen, unter der er ebenfalls  jahrelang litt, die meist abends bzw. nachts auftraten und er deshalb viele Nächte oft keinen Schlaf finden konnte, auch verschwunden seien. (Diese Art Kopfschmerzen sind in ihrer Heftigkeit so ähnlich wie Mirgräne, haben aber einen anderen Namen und kommen selten vor.)

Jesus macht‘s …………und ihm ist die Ehre von Ewigkeit zu Ewigkeit!
Zitieren
#2
Preis sei Gott. Beten wir, dass er mehr noch von Gott erfährt.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#3
Meine obige Ausführung:„ Er meinte ich sei ein Heiliger“………………..!! (Ich sagte ihm ich sei ein normaler Mensch)

Herrn B. zu diesem Zeitpunkt erläutern zu wollen, dass ich in Gottes Augen sehr wohl als heilig angesehen werde und gleichwohl als Heiliger gelte, fand ich nicht angebracht, da er die Zusammenhänge der Heiligung in Jesus bzw. dessen Sinn vermutlich noch nicht hätte erfassen können.

Deshalb erschien es mir nahe liegend „meine heilige Persönlichkeit in Gott“, nicht als bedeutsam herausstellen zu lassen, außerdem aber auch einer Entwicklung in Richtung und Art der Heiligenverehrung, wie man sie z. B. in der kath. Kirche noch findet, vorzubeugen.

Ich bin praktisch ein heiliger, normaler Mensch.

Nun denn.................
Zitieren
#4
Welche chr. Prägung hat dieser Iraner denn? Das liest sich sehr katholisch, oder?
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#5
Dachte ich zuerst auch. Während eines heutigen Gesprächs erfuhr ich, dass er in seiner Heimat Berührung zu einer Baptistengemeinde hatte.

Ich erwähnte beiläufig unsere Hausgemeinde, mal schauen, die Kommunikation geht weiter.
Zitieren
#6
Heute traf ich Herrn B., er ist nach wie vor absolut Beschwerdefrei.

Bei seinen Bekannten und Verwanden im Iran, ist seine Heilung z. Zt. gerade das Gesprächs-Thema Nr. 1.
Zitieren
#7
Klasse Smile
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#8
Bei den Kopfschmerzen von Herrn B. handelte es sich um die sogenannten Cluster Kopfschmerzen.

Die Schmerzen gehören zu den stärksten für den Menschen vorstellbaren Schmerzen. Sie werden auf einer Schmerzskala von 0 bis 10 mit der höchsten Stufe angegeben, und sind mittels medizinischer Maßnahmen nicht heilbar.
Zitieren
#9
Gestern sagte mir Herr B. , dass er jetzt auch wieder alkoholische Getränke genießen könne, was er seit 2005 vermied, da Alkohol egal in welcher Art und Stärke, ebenfalls sofort diese fürchterlichen Kopfschmerzen bei ihm auslösten.
U.a. kamen wir auf Hauskirchen im Iran zu sprechen. Er gab mir zu verstehen, dass diese als illegal gelten und ein Freund von ihm, ein Hauskirchenleiter, deswegen verhaftet worden wäre und z.Zt. dort im Gefängnis sitzt.
Zitieren
#10
Hallo Hans Otto !
Bin mal neugierig.
Gibt's neues über deinen Bekannten ? Z.B Hauskirche...
Gottes Segen !!
Klaus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste