Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
D Klaus. Vorstellung
#1
Hallo Liebe Gemeinde ! Smile
Mein Name ist Klaus.
Wohne in Sachsen. Meine Frau und ich ,waren fast 40 Jahre bei den Zeugen Jehovas.
Seit zwei Jahren sind wir freie Christen. Haben uns auch noch mal von einem freien Täufer ,vor zwei Jahren fahren lassen.  Leider haben wir dadurch das wir bei den Zeugen weggegangen bzw ausgeschlossen wurden, dort den Status als Abtrünnige ZJ und somit unsere Familie.... verloren.
Mit noch einem anderen Bruder , haben wir einen Dreipersonenhauskreis.
Wir hoffen hier u.a.  gegenseitige Erbauung zu finden.
Ich bin so gut wie 61Jahre alt meine Frau 54.
Alles Gute sowie des Vaters und Christ Kraft und Segen !!!
Zitieren
#2
Hallo Klaus,

herzlich willkommen hier. Wir sind gespannt auf Diskussionen mit dir.

Gruß, Charly
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#3
Hallo !
Solltet Ihr irgendwelche  Fragen an mich haben, dann bitte  Smile
Klaus
Zitieren
#4
Hallo Klaus. Ich sehe die Zeugen Jehovas positiv aber auch negativ. Im Vergleich zu den sonstigen Christen finde ich machen sie einiges besser manches schlechter. Sie haben einige komische Lehren, dafür haben sie aber z.B eine richtige Lehre die bei den meisten Christen falsch ist. Sie sind im Schnitt zumindest ist das mein Eindruck netter wie andere Christen, nicht so aufgebläht, sammeln kein Geld usw. Ihre Lehre ist oftmals praktischer ausgelegt nicht nur theoretisches Geschwafel und beinhaltet auch das wir uns lieben sollen. Es gibt einige falsche Vorurteile gegen die Zeugen Jehovas und auch gegenüber der benutzten Bibelübersetzung.

Interessant wäre mal dein Eindruck und warum ihr sie verlassen habt, bzw. ausgeschlossen wurdet.

Grüße Thomas
Zitieren
#5
Hallo Thomas !
Danke für deine Antwort !
Werde dir heute noch versuchen ebenfalls zu Antworten.
Viel Kraft und Segen !!
Klaus Smile
Zitieren
#6
Hallo Thomas !
Muss dir zustimmen, das in der Regel ZJ nette Leute sind.  Auch gibt es viele praktische Ratschläge.  Die sogenannte Leitende Körperschaft (LK) sieht sich aber als das Sprachrohr Gottes und wehe, man stimmt dem, was sie den Brüdern sagen, nicht zu oder man sagt es sogar öffentlich.  Zum Beispiel das Christus das Oberhaupt der Gemeinde ist und er durch den Geist die Gemeinde leitet und nicht die LK.  Das man eher auf das hört was die Bibel sagt... 

Oft genug haben sie sogenanntes neues Licht verbreitet, was nach kurzer Zeit dann wieder ganz anders war.  Auch missbrauchen sie Bibelstellen, die laut Kontext ganz anders gemeint sind, um ihr Ansichten zu stützen.  (z.B. steht nur in der "Neuen Welt Übersetzung" - NWÜ - im NT der Name "Jehova", obwohl er im NT nicht vorkommt und dort oft Jesus Christus gemeint ist, wie in Apg. 2:21 und Röm. 10:13.)  Wie oft haben sie schon das Weltende (Harmagedon) vorhergesagt, das es kurz bevorstehe.  Da werden nur Zeugen Jehovas überleben. Wenn man nicht mit ihnen verbunden ist und tut was die LK sagt,  muss man dann sterben.  Also Milliarden von Menschen, egal ob ernsthafte Christen oder Andere.  Etliche Brüder merken das auch, aber getrauen sich nicht, etwas zu sagen, denn wenn das Andere mitbekommen, ist die Chance groß, das es der Ältestenschaft gemeldet wird... (und sie glauben, Ausgeschlossene werden Harmagedon auch nicht überleben).

Jesus Christus ist für sie nur der Erzengel Michael, wobei sie schon sagen das er Gottes Sohn sei.   Zum Abendmahl (Gedächtnismahl) dürfen nur so genannte "Gesalbte" von den Symbolen essen, die Meisten reichen es einfach weiter (wir haben jahrelang geglaubt, das dies richtig ist).  Auch das und vieles Anderes darf man nicht sagen, obwohl es der Bibel wiederspricht.

Außenstehende bekommen davon so gut wie nichts mit.  Fast alle haben Angst, wenn sie was sagen, das sie wie wir als Abtrünnige angesehen werden und ausgeschlossen werden, das heißt bei den ZJ, seine ganze Familie (wenn sie ZJ sind) zu verlieren, sie müssen sie wie tot betrachten.  Auch wenn du durch Erkennen der Schrift ein besserer Christ wirst.  Wer die falschen Lehren... aufdeckt, muss "entsorgt" werden.  Und da ZJ privaten Kontakt mit Nicht-ZJ auf ein Minimum beschränken sollen, steht man dann ziemlich allein da.  Manche könnten das nicht verkraften, es gab und gibt immer wieder mal Selbstmorde.

In jeder Religion wird es Kindesmissbrauch geben, bei ZJ kommt das auch vor, wird aber in der Regel unter den Tisch gekehrt und nicht zur Anzeige gebracht.  Es gilt die "Zwei Zeugen Regel" - obwohl gelehrt wird, das das mosaische Gesetz nicht mehr gilt.  Wie kroteskt - welche "Zeugen" gibt es bei Missbrauch?  Eher Keine!  Dann steht Aussage gegen Aussage, die "Opfer" dürfen nicht reden, damit "Jehovas Name nicht beschmutzt wird", die "Täter" bleiben anonym und könnten weitere Kinder missbrauchen.  (Wir wollten das lange nicht glauben.)  So was gibt es in der bösen Welt und in der "falschen Religion", die anderen sind alle böse, da wird mit dem Finger drauf gezeigt, und sie werden vernichtet.  (Einzelne mögen anders denken.)

Mutige haben das aber angeprangert und Missbrauchsfälle vor Gericht gebracht, etliche Millionen musste die Leitende Körperschaft schon Strafe bezahlen.  Das erfährt man natürlich nicht im Wachturm oder von der Bühne.  Es soll ja alles schön sauber bleiben, nur wir sind die Guten.  Die Meisten erfahren also von solchen Dingen nicht und würden es auch nicht glauben, wie sind ja "in der Wahrheit", das wird oft genug suggeriert.  Und im "wahren Glauben" gibt es das eben nicht. Und wer doch was mitbekommt, hält in der Regel den Mund, denn es droht der Ausschluss.

All das soll nicht heißen das ZJ allgemein schlechte Menschen sind, sie wissen meist nicht davon, oder wollen es nicht wahr haben und geben sich Mühe. Opfern viel Zeit und Mühe um Menschen zu ihrer "Wahrheit", wie sie es immer wieder nennen, zu bringen.  Das sie freiwillig Spenden stimmt schon, aber oft genug wird von der Bühne gesagt, man bräuchte für gewisse Vorhaben mehr Geld.  Es gibt noch andere Dinge, aber das soll erst mal reichen.  

Sollte jemand noch Fragen haben oder was dazu sagen wollen, dann bitte.
Liebe Grüße und des Vater und Christi Kraft und Segen !!!!   -   Klaus (und Kerstin)
Zitieren
#7
Hallo ! Wohnt jemand in Westsachsen, der vielleicht mit uns zusammen in unserem Minihauskreis (bis jetzt3)
die Bibel studieren...und Gemeinschaft versuchen will ?
Liebe Grüße
Klaus
Zitieren
#8
Hallo Thomas !
Hast du zu meinem beschriebenen was zu sagen ?
Kraft und Segen !!
Klaus
Zitieren
#9
Hallo Klaus, zu sagen gibt es viel, ich will mich aber auf das wichtigste konzentrieren. Ich habe dir im übrigen eine private Nachricht geschrieben.
Zitieren
#10
Hallo Thomas!
Was ist das wichtigste ?
Klaus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste