Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Einfache Gemeindeforum .einfache-gemeinde.deInfoForumInfo

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In der Pfalz
#31
Zitat: Johannes,

@Ich gehe zu meiner Mutter in ihren Garten, erfreue mich an der Schöpfung unseres Herren, knie dort nieder, abeite und freue mich darauf, das ich auf so manche Frage eine Antwort bekomme! Nirgendwo, habe ich eine so intensive Beziehung zu unserem Vater! Dies ist mein persönliches Seminar! Etwas zu tun und nicht nicht herum zu philosophieren!@

Sich an der Schöpfung freuen, sind geschenkte Momente. Die Vielfältigkeit der Schöpfung ist umwerfend. Hierüber kindliches Erstaunen zu erleben, ruft Dankbarkeit hervor.

Über die Natur/Schöpfung zu philosophieren (über etwas nachdenken, grübeln, zusammenhang der Dinge in der Welt) u.a. brachten mich persönlich zu Jesus.

Gruß
Hallo Hans-Otto,

danke, für Deine Gedanken!

Was Du schreibst, ist klar und nachvollziehbar! Dies vermisse ich oftmals an anderer Stelle!
Leider wird das verschwommene, mystifizierte von vielen bevorzugt und der, der eine klare, einfache Sprache spricht, nicht verstanden. Aber war es nicht immer so? Genau aus diesem Grund, werden Einige immer Rufer in der Wüste bleiben und sollten sich keine Hoffnung auf irgendwelche größeren Erweckungen machen.

Die Größe der Flamme Gottes, wird immer die Summe, der vielen kleinen, einzelnen Lichtern sein!

Herzliche Grüße
Johannes
Wer nicht bereit ist Toleranz, Respekt und die Bereitschaft zur Demut vor seinem Gegenüber zu bezeugen, tut dies auch nicht vor unserem lebendigen Gott, denn ER ist in jedem seiner Schöpfungen!
Zitieren
#32
Hallo Richard,

rate mal mit wem wir am Sonntag zum Frühstück zusammen waren?

M. hörte während einer sonntäglichen Predigt, im Geist öfters das Wort Hauskirche! Und so kam es dann, das wir telefonierten und jetzt auch trafen.

Du kannst Dich doch bestimmt noch erinnern, dass M.+T. ca. vier Jahre, mit Unterbrechungen Hausgemeinde hatten. Beim Hausgemeinde-Treffen nicht mehr dabei waren, weil sie wieder in eine herkömmliche FEG zurückgegangen waren.

M.+T. haben sich neu für HG entschieden und wir haben beschlossen, jetzt intensiver zu kooperieren.

Zitieren
#33
Hallo ,
Momentan wohne ich ja noch nah Hannover, aber ich habe meinen zukünftigen Ehemann kennengelernt und beabsichtige in naher Zukunft in die Nähe von Mainz zu ziehen . Dort werden wir eine Stadtmission besuchen die auch Hauskreise anbietet.


Trotzdem planen wir unser Haus für Jesus zu öffnen und Hauskirrche oder ähnliches anzubieten , das ist unsere Vision da wir beide denken das dies der Versammlungsform der Zukunft entspricht. Ich freue mich sehr über die dort bestehende Gemeindeform ,doch weiss in meinem Herzen das ich ein Kind der Hausgemeinde bin und mich erfüllt die Sehnsucht ein Gefäss für unseren Allmächtigen zu sein .


Wenn es nicht Gottes Plan mit uns wäre Gemeinde zumachen , denke ich nicht das er uns zwei mit dieser Vision zusammengeführt hätte.Bisweilen werden wir Lernen und Ausrichtung erfahren Big Grin

Ich freue mich sehr auf die Zukunft ,aber schätze den Weg auf dem Gott mich hergeführt hat sehr , denn auch wenn ich kürzlich über meine HG in der Nähe von Hannover enttäuscht war , hat sie mich doch geprägt und bereit gemacht jetzt bald NEU stehen zu können und dürfen. Und ich liebe sie sehr , doch weiss bald kommt neues . Ich hatte das grosse Glück das Gott mich in dieser Gemeinde angesiedelt hat , da ich dadurch sehr straighte, intime und schnelle Ausrichtung erfahren durfte. Ich durfte rasantes geistiges Wachstum erfahren ,welches so manches Geschwisterchen zum Staunen gebracht hat.

Freue mich auf den Austausch mit euch und hoffe einige Bande knüpfen zu können , wenn es Gottes Wille ist !

Vera


Zitieren
#34
Habe grad noch gesehn das auf der Landkarte hier im Forum schon Fähnchen in der Nähe von Mainz sind , bedeutet das , das dort Hausgemeinden sind oderMitglieder wohnen ?

Danke für die Hilfe
Vera
Zitieren
#35
Hallo Vera,

die Karte zeigt die angegebenen Wohnorte der Forumsmitglieder.

Gruß, Charly
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#36
Danke sehr charly : )
Zitieren
#37
Hallo Hans- Otto,

du schreibst:
Zitat:Du kannst Dich doch bestimmt noch erinnern, dass \".........\" ca. vier Jahre, mit Unterbrechungen Hausgemeinde hatten. Beim Hausgemeinde-Treffen nicht mehr dabei waren, weil sie wieder in eine herkömmliche FEG zurückgegangen waren.
\".......\" haben sich neu für HG entschieden und wir haben beschlossen, jetzt intensiver zu kooperieren.
Da du den Namen nicht ausgeschrieben hast, kann ich mich nicht erinnern, waren die Beiden aus deiner Hausgemeinde, oder waren sie die Leiter einer anderen in Ludwigshafen? Schreib mir doch bitte die Namen, kannst mir ja ne mail schicken. Du hast mich nämlich neugierig gemacht.

Gruß ric

"Gehst du noch zur Gemeinde, oder bist du schon Gemeinde?"
Oikosthemen
Zitieren
#38
Hhm , leider sind die Fähnchen auf der Karte die in unmittelbarer Nähe von Mainz lagen inzwischen verschwunden . Sad

Die anderen in Rheinlandpfalz liegen schon ca 50 km weiter weg , was für uns leider nicht so leicht machbar erscheint , da wir nicht mobil sind und 2 kleine Kinder haben ist es gleich wieder problematisch sowas zu organisieren .
Anbei vertraue ich darauf das der Papa im Himmel jeden sicherlich dazu beruft sich um Menschen in der unmittelbaren Nähe zu kümmern , bzw. mit ihnen Gemeinde zu machen . Wenn Dinge von Gott kommen, dürften sie oft sehr einfach und naheliegend sein . Da diese Organisationsangelegenheiten ja schon heisses Thema hier sind wollt ich mal darauf hinweisen das Gott Sachen schon einfach gestalten kann.Es muss ja nicht immer kompliziert sein .

Ich würde ich mich sehr über zuschriften aus Rheinlandpfalz freuen !
Zitieren
#39
Hallo FMK, Heinz- Otto Hekc, Friedrich und andere in der Pfalz,

ich war gestern auf der Seite von einem Gemeindegründer aus der Nähe von Landau in der Pfalz. Er ist Pastor einer größeren Gemeinde und hat Feuer gefangen für Hausgemeinden - er hat jetzt vor, im ganzen Umkreis Hausgemeinden zu gründen. Dazu hat er eine Gemeindegürnderschule begonnen.
Für mehr Infos sagt mir bitte bescheid.

ric
"Gehst du noch zur Gemeinde, oder bist du schon Gemeinde?"
Oikosthemen
Zitieren
#40
Blush Bescheid !!! Wink
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste