Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.67 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Jesus kommt sehr bald wieder
#51
Nur noch schnell die Bibelstelle :

Darauf werden wir Lebenden, die [wir] übrig bleiben, zugleich [mit] ihnen zusammen entrückt werden in Wolken dem Herrn entgegen in [die] Luft und werden so allezeit [mit] dem Herrn zusammen sein.
1. Tessalonicher 4: 17,18 Konkordante Übersetzung
Zitieren
#52
Sorry hatte vergessen welche Bibel.
Konkordante Übersetzung
Klaus
Zitieren
#53
Hallo !!
Gestern fragtest du Thomas: ...wie ein Dieb in der Nacht...wie ich das meine.
Denke das soll nur zeigen das Christus unerwartet, plötzlich und ohne genaue Ankündigung uns holt.
Gesegneten Tag !!
Klaus
Zitieren
#54
Charly: "Doch was mag Gott damit bei uns bewirken wollen, dass er uns diese Ankündigung macht, deren Erfüllung wir so gar nicht zeitlich einschätzen können?"
Ja genau, interessante Fragestellung!


Ausgangspunkt Gott ist gut und ER meint es gut mit mir/uns. Der HL. Geist, wenn ich IHN denn lasse, bewirkt für mich/uns erfreuliche, positive Erfahrungen im erkennen seines Willens. Seine Wille ist das ewige Leben für mich/uns, durch und mit Jesus Christus. Gottes Wille ist Freude darüber, ER ist ein Gott der Lebenden und nicht der Toten.

Leben wir so leben wir dem Herrn, sterben wir so sterben wir dem Herrn. Jesus Christus ist der Herr über Tod und Leben!!! ER hat sich für mich/uns  für das ewige  Leben entschieden, seit Anbeginn der Zeit, das ist sein Werk.
Ich/wir sind in seiner Hand, schnurzpiepegal welche Lebensumstände auch immer,  mich/uns von der Freude, dass ER für mich/uns  den Tod überwunden hat, abhalten wollen.  

MMn möchte Gott mit seiner langatmigen Geduld, zuversichtlichen und  hoffenden Glauben bei seinen "Auserwählten" bzw. geistlichen Kindern bewirken, die Dimension der geistigen Unvergänglichkeit. Aber nach seinem Willen und nicht nach meinem.

ER möchte das Beste für mich/uns, das beste habe ich hier schon in IHM und das noch bessere kann ich erwarten und dabei ist es gleichgültig ob heute, morgen oder übermorgen der Tag der Tage sein wird.
Zitieren
#55
Ich habe hier mal eine Auflistung der NT-Stellen zur Endzeit aus den Briefen. Interessant zu lesen, was den Autoren dazu tatsächlich für die Christen dabei wichtig war.
  • Röm. 13:11-14 - Werke der Finsternis ablegen
  • 1.Kor. 7:29-31 - Prioritäten setzen
  • Phil. 4:1-7 - Keine Sorgen in der Bedrängung
  • Hebr. 10:35-39 - nicht zurückweichen
  • 2.Thess. 2 - Endzeitverführung
  • 1. Thess. 5:1-11 - nicht schlafen und wachsam sein
  • 1.Petr. 4:7-10 - besonnen und nüchtern zum Gebet
Diese Bibelstellen haben wir in Hausgemeindeabenden mal besprochen - je Abend eine Bibelstelle. Das war intensiv und interessant. Soviel Zeit pro Bibelstelle sollte man sich auch nehmen!
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#56
Vielen Dank !
Gute Auflistung !
Hatte ich da letztens die Frage falsch verstanden ? Dann Sorry !
Ja es lohnt sich genauer über diese Bibelstellen nach zu denken...
Gruß Klaus
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste