Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind. Die von diesem Forum gesetzten Cookies dürfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
Einfache Gemeindeforum .einfache-gemeinde.deInfoForumInfo

Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Millenium
#31
Ja klar, Er war eine beständige Provokation - in der sichtbaren und unsichtbaren Welt.

Wenn Er aber dann nochmal kommt, wird der Feind in dieser Zeit gebunden sein. Wie die Welt und dann auch die Menschen dann sein werden, bei völliger Abwesenheit des Feindes und seiner Mächte, ist die spannende Frage.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#32
Offenbarung 20,1 (Luther2017):“ Und ich sah einen Engel vom Himmel herabfahren, der hatte den Schlüssel zum Abgrund und eine große Kette in seiner Hand. 2 Und er ergriff den Drachen, die alte Schlange, das ist der Teufel und der Satan, und fesselte ihn für tausend Jahre 3 und warf ihn in den Abgrund und verschloss ihn und setzte ein Siegel oben darauf, damit er die Völker nicht mehr verführen sollte, bis vollendet würden die tausend Jahre.“

Der Engel fesselte Satan mit einer großen Kette…….???
Mit welcher oder was für einer Kette kann man Satan fesseln, ist Satan ein Mensch oder ein Geistwesen…??

Abgrund……??, in welchen Abgrund, wie sieht dieser aus……..??

Welches Siegel, welche Bedeutung hat dieses Siegel, steht was drauf auf diesem Siegel…………??

Und …, „damit er (der Satan) die Völker nicht mehr verführen sollte (hier lese ich den Indikativ Singular des unregelmäßigen Verbs von sollen).  Dieses unregelmäßige Verb drückt einen Wunsch, eine Absicht oder ein Vorhaben aus, es kann eine Anweisung sein, eine Aufforderung, ein Auftrag. Dieses Wörtchen sagt nicht, dass es zur Vollkommenen Handlung bzw. nicht Handlung oder Ausführung der Anweisung kommen muss.
Zitieren
#33
Zitat:Der Engel fesselte Satan mit einer großen Kette…….???
Mit welcher oder was für einer Kette kann man Satan fesseln, ist Satan ein Mensch oder ein Geistwesen…??

Abgrund……??, in welchen Abgrund, wie sieht dieser aus……..??

Welches Siegel, welche Bedeutung hat dieses Siegel, steht was drauf auf diesem Siegel…………??
Die Offenbarung ist ja eine Prophetie. Deshalb spricht sie bildlich und teils verschlüsselt und nur zum Teil Klartext. Deshalb sind die prophetischen Bücher ja auch immer jede Menge Stoff für Überlegungen, Deutungen, etc.

Meinst du denn, dass wir das, wofür hier zB "Kette" steht, irgendwie verstehen können? Ewigkeit und die geistliche Welt sind für uns eigentlich nicht nachvollziehbar, weil wir noch Menschen in dieser Welt sind. Daher redet die Bibel bildhaft über diese Dinge.

Für uns sind die Grundaussagen dieser Bilder wichtig. Das wie können wir getrost Gott überlassen.

Zitat:Und …, „damit er (der Satan) die Völker nicht mehr verführen sollte (hier lese ich den Indikativ Singular des unregelmäßigen Verbs von sollen).
Ok, und liest du auch den ganzen Satz in seiner grammatischen Form oder nur dieses eine Wort?

Hier mal eine andere Übersetzung in einem heutigen Deutsch:

Off 20:3  Dann warf er ihn in den Abgrund, verschloss den Eingang und versiegelte ihn, sodass der Teufel bis zum Ablauf der tausend Jahre die Völker nicht mehr verführen konnte. Danach muss er nach dem Willen Gottes noch einmal für kurze Zeit losgelassen werden. (Neue evang. Übersetzung)

Oder Hoffnung für alle:
3 Der Engel warf ihn in den Abgrund, verschloss den Eingang und versiegelte ihn. Nun konnte der Satan die Völker nicht mehr verführen, bis die tausend Jahre vorüber waren. Nach dieser Zeit muss er noch einmal für kurze Zeit freigelassen werden.

Oder Gute Nachricht Bibel:
3 Der Engel warf ihn in den Abgrund, schloss den Eingang ab und versiegelte ihn. So konnte der Drache die Völker tausend Jahre lang nicht mehr verführen. Wenn sie um sind, muss er für eine kurze Zeit freigelassen werden.

Wie du siehst, spricht dieser Text deutlich davon, dass es so kommen wird.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#34
Zitat:Zitat Charly: „Deshalb sind die prophetischen Bücher ja auch immer jede Menge Stoff für Überlegungen, Deutungen, etc.“


Eben, ich bin gerade am überlegen………., durchdenken……….., und am nachsinnen… hinsichtlich dieser Millennium-Passagen.
Zitieren
#35
Zitat:Zitat Charly: „Meinst du denn, dass wir das, wofür hier zB "Kette" steht, irgendwie verstehen können?“



Ja, ich möchte es gerne verstehen, diese „Kette“ muss ja sinnbildlich für etwas stehen.
Zitieren
#36
Johannes schreibt (Off., 20, 6) : „Selig ist der und heilig, der teilhat an der ersten Auferstehung. Über diese hat der zweite Tod keine Macht; sondern sie werden Priester Gottes und Christi sein und mit ihm regieren tausend Jahre.


Na ja, was meine Person betrifft, so ist meine Seele selig und heilig bin ich ebenfalls. Auch bin ich Priester und Freund des Königs der Könige, der auf dem Thron sitzt. Ich bin vom Tod ins Leben durchgedrungen (Joh. 5,24).
Ich bin auferweckt mit Christus (Kol.3,1), ich war tot, aber in Christus bin ich lebendig, und bin geistlich auferstanden und eingesetzt im Himmel (Eph.2,5). Der zweite Tod hat über mich keine Macht!

Ah, warum ist Jesus Christus den Weg ans Kreuz gegangen, hätte Er sich ersparen können, das 1000 jährige Reich ist so gesehen wesentlich einfacher zu handhaben.
Zitieren
#37
Wie du unschwer nachlesen kannst, wird Niemand durch das 1000-jährige Reich erlöst. Ergo ist Jesu Tod weiterhin unumgänglich.
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#38
Wenn ich deine Worte richtig interpretiere, werden die Menschen in diesen 1000 Jahren von dem leiblich-körperlich anwesenden Christus regiert, aber nicht ungeachtet der Tatsache von seinem Kreuzestot, und unter Beachtung seiner Auferstehung. Sprich, das Evangelium wäre allgegenwärtig, praktisch an jeder Bushaltestelle bzw. an jeder Ecke im Bewusstsein der Menschen weltweit??
Zitieren
#39
Ja, ich denke, so kann man das sagen Smile
Trotz so manchem Tief das ich erlebt habe, immer noch oder gerade deshalb Christ Cool
Zitieren
#40
Unter uns Christen wird der Hoffnung ein elementar wichtiger Stellenwert zugeschrieben (Glaube, Hoffnung, Liebe).

Meine bescheidene Frage, welche Hoffnung haben die Gläubigen Christenmenschen während dieser sogenannten 1000-jährigen Regierungszeit Jesu.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste